Sie sind hier

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Gruppenangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Der Austausch mit Gleichaltrigen mit ähnlichen Themen kann sehr gut tun, es gelingt Dinge auszusprechen, die man sonst vielleicht nicht sagen würde und man erfährt, dass man nicht allein ist mit seinen Sorgen und Gedanken.

Für all unsere Gruppenangebote können sie sich jederzeit über das Sekretariat anmelden. Sobald genügend Teilnehmer zusammen kommen, bieten wir neue Gruppen an.

Unter Download finden Sie zu all unseren Gruppenangeboten einen Flyer, den Sie gerne herunter laden und weiter geben oder zur Anmeldung verwenden können.

Gruppen für Kinder getrennter / geschiedener Eltern

Basierend auf einem gut evaluierten Konzept bieten wir Gruppen für Grundschulkinder an, deren Eltern sich getrennt haben.

Die Gruppen werden von je einer Beraterin und einem Berater geleitet.

Es geht in 10 Sitzungen darum, die Kinder durch den Austausch über ihre Gefühle, Wünsche und Vorstellungen zur Trennung der Eltern in dieser schwierigen Situation zu entlasten und ihnen zu vermitteln, dass es vollkommen normal ist, dass diese Gefühle da sind. Jedes Jahr findet eine Gruppe für Erst- und Zweitklässler sowie eine weitere Gruppe für Dritt- und Viertklässler statt. Dieses Jahr wird erstmals eine Gruppe für Fünft- und Sechstklässler stattfinden.

Für alle Gruppen können Eltern Ihre Kinder das ganze Jahr über anmelden. Wir führen dann ein Vorgespräch mit den Eltern und laden Sie ein, sobald eine passende Gruppe startet.

Hier können Sie sich genauer informieren und den passenden Flyer herunterladen. 

Tätergruppe bei häuslicher Gewalt

Wir beraten Einzelne und Paare, die im Rahmen Ihrer Beziehung Gewalt ausüben oder ausgeübt haben.  Wir bieten Soziale Trainingskurse zum Abbau aktueller und zur Vorbeugung von neuerlicher häuslicher Gewalt an. Dieses Angebot steht sowohl komplett freiwillig Teilnehmenden als auch Menschen mit Auflagen durch das Jugendamt, Gericht oder die Bewährungshilfe offen. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Gefördert von

www.fernsehlotterie.de

Psychodramagruppe für Kinder

Das Psychodrama ist eine Methode zum Aufbau von Selbstvertrauen und Überwinden von Ängsten in spielerischer Form.

In einer kleinen Gruppe von maximal sechs Kindern im Vorschul- bis Grundschulalter mit einer Beraterin udn einem Berater schlüpfen die Kinder in Rollen, in denen sie sich als wirksam und kompetent erleben.

Eine  Anmeldung ist immer möglich. Genauere Informationen entnehmen sie bitte dem Flyer.

Traumapädagogische Gruppen für Flüchtlinge

In Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Ulm haben wir ein Konzept entwickelt, in dem Jugendliche und junge Erwachsene auf der Flucht erlebte Traumatisierungen bearbeiten können.

In Vorgesprächen wird das Ausmaß der bestehenden Belastungen erfragt. Hochbelastete Menschen werden in Einzeltherapien übergeleitet, belastete aber nicht mit einer Traumafolgestörung erkrankte Menschen können an der Gruppe teil nehmen.

Es finden acht bis 10 Sitzungen in festen, kleinen Gruppen mit je zwei speziell geschulten BeraterInnen statt.

Anmeldungen nehmen wir jederzeit entgegen.

Gruppe für Jugendliche/junge Erwachsene mit Psychotherapieerfahrung

Bislang fand ein einmaliges Treffen statt. In Kooperation mit der Bezirksklinik Schwaben geht es darum, Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Übergang vom Jugendlichen-Psychotherapeuten / der Jugendpsychiatrie in den Erwachsenenbereich zu erleichtern und eine möglichst nahtlose Weiterbehandlung zu ermöglichen. Da gerade in diesem Übergang oft unterbrochene Behandlungsverläufe stattfinden, sollen jugendliche motiviert werden, sich rechtzeitig um eine passende Weiterbehandlung zu bemühen. Die Beratungsstelle dient dabei als niederschwellige Plattform und zur Information und Vermittlung in passende Hilfesysteme.